Wandertag in Oberlungwitz

Gestern haben wir einen Familienausflug nach Oberlungwitz gestartet, das ist direkt am Sachsenring – wo wir ja dieses Jahr zum Autorennen waren. Eingeladen hat uns Onkel Gänker  zum „Wandern und Lagerfeuer am Abend“ – das hat er wohl bei der Hochzeitsfeier meiner Eltern gewonnen – da war ich aber leider schon im Bett. Als wir am Nachmittag dort angekommen sind, wurden wir auch gleich ganz herzlich von unserem Gastgeber und seiner Familie empfangen. Reichlich Kuchen sollte uns vor unserer Wanderung stärken – ich hab gleich zwei Stücke gegessen.

Unsere Wanderung führte uns nun in den Rabensteiner Wald – wo wir einen tollen Wanderweg neben der Autobahn gelaufen sind. Ziel war ein Aussichtsturm auf dem Totenstein. Da sind wir natürlich auch hochgelaufen und haben die tolle Aussicht genossen. Chemnitz direkt vor unseren Füßen, der Fichtelberg im Hintergrund und mit ein wenig Fantasie haben wir sogar unsere Heimat gesehen.

Zurück in Oberlungwitz haben wir schön gegrillt und dann ging es für mich ab ins Doppelstockbett. Ich hab unten geschlafen – mein Bruder durfte oben liegen. Meine Eltern haben noch am Lagerfeuer gesessen und Geschichten erzählt – ich war zu kaputt und hab gleich geschlafen.

Auf dem Heimweg heute waren wir noch in der Miniwelt in Lichtenstein. Dort gibt es viele berühmte Gebäude zu sehen. Mein Bruder hat mich überall rumgeführt und mir einiges dazu erzählt – wenn er was nicht wußte, dann ist Mama oder Papa eingesprungen. Zum Schluß hab ich noch ein wenig gebaggert wie mein Freund Bob. Ein tolles Wochende …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.